Freitag, 26. Juni 2015

Samstag, 6. Juni 2015

Deutschsprachige Westerncomics - Tabelle

Deutschsprachige Westerncomics
- Tabellarische Übersicht -

Nicht berücksichtigt werden Einzelepisoden in Comicheftreihen, die den Charakter von Anthologien haben (z.B. Zack oder Primo), ebensowenig werden Comics berücksichtigt, deren Haupthandlung nichts mit dem Wilden Westen bzw. Nordamerika zu tun hat und in denen nur kurze Nebenhandlungen vor diesem Hintergrund angesiedelt sind (z.B. Asterix, Prinz Eisenherz). Die Auflistung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge. ND = Reprint

Diese tabellarische Übersicht bildet die Ergänzung zu dem Artikel Bilder aus demWilden Westen - Westerncomics im deutschsprachigen Raum -

Der Beitrag erschien in leicht veränderter Form in Studies in the Western erstmals im Jahr 2000. Für die WEB-Fassung wurde die Übersicht akualisiert (auf den Stand von 2002, eine weitere Akzualisieriung fand nicht statt {6.6.2015}).

TITEL VERLAG ZEICHNER, Infos ART
JAHR
Abenteuer Classics !EW!
Ø 1 Indianer: Die Ehre des Kriegers
Feest Hans Georg Kresse Al
1983

1
Abenteuer der Weltgeschichte !EW!
Ø 5 Der stählerne Strang
Ø 47 Goldrausch in Kalifornien
Ø 64 Sitting Bull
Ø 71 Der grosse Treck
Regenten; ab Bd. 7: Lehning ? Gb
1953-58

4
Abenteuer der Weltgeschichte !EW!
Titel s.o.
Hethke ND Gb
ab 1996

4
Abenteuer des Jeffe Maggill, Die Maggi GmbH ? [Werbepiccolo] Pic
1970er Jahre

3
Abenteuer von Chick Bill, Die Feest Tibet Al
1989-90

3
Action Comic Album !EW! Ø 106 Manos Kelly Gevacur Antonio Hernandez Palacios Al
1974

1
Bastei Sonderband !EW! Bastei ? [Der Titel wechselte mehrfach: Gb
1970-73

6
Ø 15 Die Flusspiraten vom Mississippi
Ø 26 Daniel Boone
Ø 32 Davy Crockett
Ø 38 Der Schatz im Silbersee
Ø 41 Der Wildtöter
Ø 44 Der Goldfluch von Kentucky
1-13: Bastei Sonderband;
14-39: Berühmte Geschichten;
40-44: Abenteuer von Weltruf]

Westerncomics im deutschsprachigen Raum

Bilder aus dem Wilden Westen
 - Westerncomics im deutschsprachigen Raum - 

 Ein Blick auf die Auslagen eines Zeitungskiosks in - sagen wir - den 1950er Jahren zeigte neben den Titelbildern zahlreicher anderer Comicreihen immer auch Zeichnungen von Cowboys, Trappern oder Indianern, die die Vorderseiten von Serien wie Silberpfeil oder Pecos Bill zierten. Diese Westernserien wurden damals in Deutschland zumeist im Piccoloformat veröffentlicht; hierbei handelte es sich um schmale Heftchen im Querformat von etwa 8 x 17 cm. Sie hatten einen farbigen Umschlag und einen Umfang von häufig 32 Seiten. Die eigentlichen Comicgeschichten im Heftinneren waren zumeist schwarzweiß gedruckt.

Die oft ungelenken Zeichnungen und zumeist sehr trivialen Geschichten dieser Piccolos standen am Beginn der Geschichte der deutschen Westerncomics. Die meisten Serien erschienen in den 1950er und 1960er Jahren zunächst im erwähnten Piccoloformat später in sogenannten Großbänden (etwa 24 x 17 cm) und schließlich seit den 1970er Jahren als Comicalben (DinA4-Format). Oftmals wurden in den Piccolos und Großbänden Fortsetzungsgeschichten veröffentlicht.

TEXAS RANGER
WILDWEST
 Comichefte der 1950er Jahre 

Freitag, 5. Juni 2015

Peter Colt [033]


Mexikanisches Westerntaschenbuch

Serie: Peter Colt [033]
Titel: RANCHO TEXANO
Format: 5,5 x 4 Zoll (ca. 14 x 10 cm)
Umfang: ca. 100 S.

Peter Colt [029]


Mexikanisches Westerntaschenbuch

Serie: Peter Colt [029]
Titel: TRABAJO PARA EL DIABLO
Format: 5,5 x 4 Zoll (ca. 14 x 10 cm)
Umfang: ca. 100 S.

Peter Colt [025]


Mexikanisches Westerntaschenbuch

Serie: Peter Colt [025]
Titel: UNA HORCA PARA UN INOCENTE
Format: 5,5 x 4 Zoll (ca. 14 x 10 cm)
Umfang: ca. 100 S.

Marcial la Fuente Estefania [075]


Mexikanisches Westerntaschenbuch

Serie: Marcial la Fuente Estefania [075]
Titel: CUERDA Y COLT
Format: 5,5 x 4 Zoll (ca. 14 x 10 cm)
Umfang: ca. 100 S.